Kräne

Die PEKING ab 2022 (?) im deutschen Hafenmuseum

Nach umfassender Restaurierung auf Basis der Originalpläne soll die PEKING als Museumsschiff am neuen Deutschen Hafenmuseum dauerhaft festmachen. Ob das, wie wir uns wünschen, bei den 50er Schuppen gebaut wird, ist vom Hamburger Senat noch nicht entschieden

Mit den ebenfalls 1911 fertiggestellten historischen Stückgutschuppen, der auch zur Stiftung Hamburg Maritim gehörenden 1958 gebauten MS BLEICHEN  sowie weiteren Großobjekten wie z. B. dem Dampfkran und dem Sauger des Museums der Arbeit würde dort ein einmaliges Umfeld von hohem historischen Wert entstehen.

Hamburg könnte sich damit auf ein Ensemble freuen, an dem die Entwicklung von Seetransport und Umschlag von der Segelschifffahrt bis hin zum Ende der konventionellen Stückgutschifffahrt in weltweit einmaliger Weise dargestellt werden kann.

 Bild: Stiftung Hamburg Maritim